Fandom

Resident Evil Wiki

Tagebuch des Tricell-Forschers Miguel - Nr.1

1.233Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Das ist ein Tagebuch aus Resident Evil 5.


19. Februar

Als ich erfuhr, dass es sich um DAS Labor in Afrika handelte, das Umbrella benutzt hatte, waren die Erwartungen hoch. Doch als ich sah... Nun ja, ein rtichtiges Labor war es nicht. Ich weiß nicht, wie Umbrella es nutzen konnte - geschweige denn, was Tricell damit anfangen könnte.

Der Ort ist vor langer Zeit verlassen worden - und es gibt nichts, was uns von Nutzen sein könnte. Es ist kein einziger Ausrüstungsgegenstand erhalten, jedenfalls keiner, der funktioniert. Ich kann nicht behaupten, dass mich das überrascht, denn ich habe so etwas schon fast erwartet.

Aber das Wichtigste ist ja auch das Progenitor-Virus.

Wenn wir das Virus nicht unbedingt für unsere Forschungen gebraucht hätten, hätten wir dieses verwahrloste Labor gar nicht aufsuchen müssen. Wir hatten bereits Proben des T-Virus, G-Virus, T-Veronica-Virus und sogar des Las-Plagas-Parasiten - also eigentlich alles, was wir für unsere Forschungen benötigen.

Und fehlte nur das verdammte Progenitor-Virus.

Doch schließlich fanden wir es. Hoffentlich verhilft es uns zum so ersehnten Durchbruch. Ich kann es kaum erwarten, endlich damit zu arbeiten.


7.März

Ich frage mich, wer den Spitznamen "Licker", auf Deutsch so viel wie "Ablecker", für diese Kreaturen erfunden hat - angesichts der langen Zunge ist das die perfekte Bezeichnung.

Aber für Forscher wie mich sind B.O.W. wie die Licker einfach nur ein Ärgernis. Zu behaupten, dass Licker perfekt seien, wäre übertrieben - aber sie stellen sozusagen eine Sackgasse der Evolution dar. Es gibt nichts zu verbessern.

BOWs, die mithilfe des T-Virus entwickelt wurden, zeigen anscheinend keine schwerwiegenden Verbesserungen, wenn sie das Progenitor-Virus erhalten.

Die Verbesserungen beschränken sich nur auf Kleinigkeiten, zum Beispiel den Geruchssinn.

Weiter sind wir allerdings noch nicht gekommen. Sie sind immer noch blind wie ein Maulwurf und hässlich wie die Nacht. Die Verbesserung ihrer Fortpflanzungsfähigkeit scheint ihr größter Evolutionsfortschritt zu sein. Ich hasse es, wenn etwas nicht nach Plan läuft, aber da die Nachfrage nach Lickern immer noch recht groß ist, ist das wohl halb so wild.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki