Fandom

Resident Evil Wiki

Richard Aiken

1.233Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen


Richard Aiken war Mitglied des Special Tactics and Rescue Service und Funkexperte des Bravo-Teams der Spezialeinheit. Er ist ein Charakter aus den Spielen Resident Evil Zero, Resident Evil/REmake und Resident Evil: The Umbrella Chronicles.


Resident Evil Zero und Resident EvilBearbeiten

Mit den Kameraden des Bravo-Teams unter der Leitung des erfahrenen Enrico Marini, fliegt am 23. Juli 1998 Richard an Bord des R.P.D.-Helikopters in die Arklay Mountains, dem Raccoon Forest, unweit der mittelamerikanischen Kleinstadt Raccoon City. Seine Kollegen und er wurden von ihren Vorgesetzten Chief Brian Irons und Captain Albert Wesker beauftragt Nachforschungen wegen der grausamen Kaninbalen-Morde im Wald um Raccoon City nachzugehen.

Doch bevor das Team ihr Ziel erreichen kann, hat der Helikopter einen Defekt und der Pilot Kevin Dooley muss Notlanden. Dank seines fliegerischen Könnens kommen alle mit ein paar Kratzern und einem Schrecken davon. Allerdings kann weder Dooley noch Richard das Raccoon Police Department (R.P.D.) erreichen.

Während Dooley im Helikopter bleibt und versucht einen Notruf abzusetzen, machen sich Richard und die anderen auf die suche nach einem Mörder, da es ihnen soweit ganz gut geht. Wenig später entdecken sie, unweit eines Waldweges, einen verunglückten Geländewagen der Militärpolizei, die wohl auf dem weg zur nahegelegenen Basis (Regathon) unterwegs war. Rebecca Chambers, das jüngste und neueste Mitglied der Einheit, findet ein Klemmbrett am Fahrzeug mit einem Überführungsbefehl eines zum tode verurteilten Massenmörders, einem ehemaligen Marine mit dem Namen Billy Coen.

Marini will, dass seine Leute ausschwärmen und Ausschau nach Coen halten, da außer den beiden toten Militärpolizisten sonst niemand mehr im wagen war und es wahrscheinlich ist, dass Coen die Männer getötet hat und danach geflohen ist.

Richard schwärmt mit seinen Kollegen aus, findet aber zunächst nichts. Irgendwann erreicht er ein großes Herrenhaus, das mitten im Wald auftaucht. Er und zwei seiner Kollegen, Forest Speyer und Kenneth J. Sullivan beschließen das Haus zu betreten und zu durchsuchen.

Hier begegnet Richard zum ersten Mal einem Zombie. Er kämpft sich durch das Haus, kommt aber einer gewaltigen Schlange in die Quere, die ihre Giftzähne in ihn schlägt und er nicht nur vergiftet, sondern auch verletzt wird. Wenig später, er kann vor der Schlange fliehen, bricht er in einem abgeschiedenen Gang zusammen.

Chris VarianteBearbeiten

Hier findet ihn einige Stunden später (24. Juli 1998) Rebecca Chambers, will ihn aber nicht verlassen, um nach einem Gegengift zu suchen, da sein Zustand zu kritisch ist. Glücklicherweise ist Rebecca erstens Sanitäterin der S.T.A.R.S. und zweitens findet sie ein Mitglied des S.T.A.R.S. Alpha-Team, nämlich Chris Redfieldzufällig in dem Gang (das Alpha-Team war auf einer Rettungsmission, um das vermisste Bravo-Team zu suchen). Chris eilt, nachdem Rebecca ihn über Richards Zustand informiert hat, in eine Krankenstation des Hauses, um das Gegengift zu holen. Richard gibt ihm allerdings, denn er kommt wieder zu sich, dem überraschten Chris sein Funkgerät, da er meint, dass dieser es nun mehr braucht, als er. Und er erzählt Chris noch von der riesigen Schlange und den vielen "Monstern" die in der Villa lauern.

Nachdem Chris Rebecca das Gegengift gebracht hat, bringt man ihn in den kleinen Raum, der als Krankenstation dient. wo er schnell einschläft.

Später findet Richard Chris im Aquaring der Residenz, einem kleinen Nebengebäude der Spencer Villa. Er verhindert im letzten Moment, dass Chris von einem riesigen Hai getötet wird, der dort seine Bahnen schwimmt. Diesen Einsatz bezahlt Richard allerdings mit seinem Leben.

Jill VarianteBearbeiten

In dieser Variante findet nicht Rebecca den verletzten Richard, sondern Jill Valentine. Sie ist es auch, die dann das Gegengift organisieren muss. Allerdings bleibt Richard dann in dem Gang liegen, während das Gegengift wirkt. Von hier aus kann er Jill dann beim Kampf gegen die Riesenschlange (Yawn) helfen. Todesmutig stürzt er sich mit seiner "Winchester" in den Kampf und als Yawn droht die unbedarfte Jill zu fressen, wirft er sich dazwischen, sodass er es ist, der sterben muss.


Umbrella ChroniclesBearbeiten

In dem Nebenspiel von Capcom findet Richard die schlafende Rebecca Chambers in der Residenz. Die Beiden unterhalten sich kurz miteinander und beschließen nach Enrico Marini und den anderen Kameraden des Bravo-Teams zu suchen und betreten schließlich das Haupthaus. Zuvor müssen sie allerdings noch gegen mutierte Spinnen und Wespen, sowie Zombies antreten. Im Haupthaus werden sie auf ihrer Suche von Yawn angegriffen, können ihr aber nochmal entkommen. Dann beobachten sie durch ein Fenster den Leibwächter Tyrant von Sergei Vladimir, wie dieser mit einer Trage Richtung Wald stapft, bevor sie weitergehen. Kurz darauf erreichen sie gemeinsam die Bibliothek. Hier geraten sie wieder an Yawn. Nach einem langen Kampf gerät schließlich Rebecca in Lebensgefahr und Richard opfert sich, um sie zu retten. Richard stirbt in ihren Armen.

Richards TodBearbeiten

Richard Aiken hat keine Wahl. Egal welchen Charakter der Spieler auch wählt (Chris oder Jill), Richard muss sterben. Und jedesmal ist ein heldenhafter Tod.

Auch in The Umbrella Chronicles stirbt Richard, als er Rebecca rettet.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki