Fandom

Resident Evil Wiki

Resident Evil: Revelations

1.233Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Under-construction-sign-1280x1024.gif An dieser Seite oder an diesem Abschnitt arbeitet gerade jemand. Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist oder notiere Änderungswünsche auf der Diskussionsseite. Nach spätestens drei Tagen sollte diese Vorlage wieder entfernt werden.



Resident Evil Revelations kam am 07. Februar 2012 in Japan unter dem Titel "Biohazard Revelations" auf dem Markt und ist das erste Spiel für den Nintendo 3DS. Das Entwicklerteam von diesem Spiel entschied sich anders als die Teams von Resident Evil 4 und 5 sozusagen "Back to the Roots" zu gehen. Es hat weit weniger Actionmomente, dafür aber wieder die altbekannten dunklen, verwinkelten Gänge mit teilweise doch recht bösen Überraschungen hinter der nächsten Ecke. Alles im Allen ist es eine sehr gut gelungene Mischung aus beklemmender Angst und stressiger Action.


Story

Das Spiel (angesetzt im Jahr 2005) beginnt damit, dass Chris Redfield und seine neue Partnerin Jessica Sherawat bei einem Einsatz für die BSAA verschollen sind. Der Boss der BSAA, Clive R. O'Brian, entsendet Jill Valentine und ihren Partner Parker Luciani um die Beiden Vermissten wieder aufzuspüren. Leider erliegt er dabei einer Fehlinformation und entsendet Jill und Parker zur Queen Zenobia, die mitten auf dem Mittelmeer driftet. Chris und Jessica aber sind in einem Gebirge im Norden Europas unterwegs, auf der Suche nach dem Versteck der Terrorgruppe Veltro, das auf dem abgelegenen Flugplatz Valkoinen Mökki vermutet wird. Nur leider war ihr Funkkontakt zur Zentrale abegebrochen, sodass sie ihren tatsächlichen Standort lange nicht bekannt geben konnten.


In der ersten Szene bringen Jill und Parker die Queen Zenobia auf, in dem sie sich ihr auf einem Schlepper nähern und trotz des schlechten Wetters und unruhiger See mittels modernen Enterhaken an Bord gehen. Gleich im ersten Raum wird klar, dass der Aufenthalt auf dem Schiff kein Sontagsausflug wird, denn in einer Ecke finden die Agenten gleich ihre erste Leiche - neben einer großen, roten und schleimigen Masse. Ferner ist der Raum angefüllt von einem grausigen Gestank. Aber da es hier eine Aufgabe zu erfüllen gilt gehen Jill und Parker weiter. Schon im darauf folgenden Raum is klar, dass sie definitiv nicht alleine auf dem Schiff sind. Auf dem Weg immer tiefer in das Schiff hinein wird sehr schnell deutlich, dass man stets mit einer Überraschung aus den Lüftungsrohren rechnen sollte, denn es rumpelt mehrfach über den Köpfen der Beiden. In der Crewmensa findet Jill mittels der Genesis in einem Abfluss eine abgetrennte Hand, die noch immer eine Pistole umklammert hält. Gleich darauf treffen die Agenten auf ihren ersten von vielen Gegnern, einen Ooze.


Nachdem dieser eleminiert wurde schaltet das Spiel um auf eine Szenerie an einen Strand in der Nähe der vernichteten Wasserstadt Terragrigia, an dem mehrere merkwürdige Kadaver angespült wurden. O'Brian gibt Jill und Parker die Order mit der Genesis Proben von den Kadavern zu sammeln. In einem finden die Beiden eine kleine Kapsel mit rotem Inhalt, die O'Brian sofort an sich nimmt um sie für Tests zu sichern. Während nun weitere Proben gesammelt werden bewegt sich plötzlich einer dieser "Kadaver" und versucht die Agenten anzugreifen. Mit gezielten Schüssen in das große Maul der unförmigen Masse wird diese alsbald zur Strecke gebracht. Doch es bleibt nicht bei diesem einen Angriff. Nichtsdestotrotz sammeln die Beiden genügend Proben und bringen diese zu O'Brian.


Gleich danach geht es auf der Queen Zenobia weiter. Ab diesem Zeitpunkt lässt sich die Genesis auch hier einsetzen. Es ist zu empfehlen jeden Raum, in dem man sich befindet, das Gerät einzusetzen, denn oft lassen sich Grüne Kräuter oder zusätzliche Munition und diverse Granaten finden. Außerdem ist eine Sonderaufgabe in dem Spiel die Suche nach Handabdrücken. Diese sind ohne die Genesis unsichtbar.


Parker entscheidet sich vorerst in dem Raum zu bleiben und dort weitere Untersuchungen vorzunehmen, während Jill sich tiefer in das Schiff begibt um nach Chris zu suchen. Kurz nach der Trennung findet Jill auch schon einen Raum, in dem ganz offensichtlich Chris gefesselt und scheinbar auch bewußtlos gefesselt auf einem Stuhl sitzt. Da dieser Raum abgeschlossen ist muss Jill sich auf die Suche nach dem Schlüssel machen. Sie folgt also weiter den verwinkelten, dunklen Gängen, wobei sie gegen einige Ooze antreten muss. Bald schon hört sie die Schreie einer Frau und als sie bei der medizinischen Station ankommt muss sie zusehen, wie zwei Ooze die Frau töten, ohne dass sie dabei eingreifen kann.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki