Fandom

Resident Evil Wiki

Resident Evil: Operation Raccoon City

1.234Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Resident Evil: Operation Raccoon City ist ein 2012 veröffentlichter Third-Person-Shooter mit einer integrierten Onlinefähigkeit für Microsoft Windows, Xbox 360 und PlayStation 3. Es wurde von Slant Six Games entwickelt und von CAPCOM veröffentlicht. Das Spiel gehört in die Kategorie Ableger und spielt in der gleichen Zeit wie Resident Evil 2 und Resident Evil 3: Nemesis.

HandlungBearbeiten

Das Spiel ist in zwei Seiten aufgeteilt: die U.S.S. und die SPEC-OPS (spielbar im DLC). Jede Seite hat sieben Kapitel, wo Spieler 4 der 6 spielbaren Charaktere auswählen können.

U.S.S. GeschichteBearbeiten

Das U.S.S. Delta-Team (auch als Wolfpack bekannt) betritt das Raccoon City Untergrund Labor, wo sie sich mit dem Anführer des Alpha-Teams treffen. Ihre Mission: die Alphas dabei zu unterstützen, William Birkin zu stoppen und die Forschungen am G-Virus dem US Militär zu übergeben und das Virus zu bergen. Auf dem Weg zu seinem Labor treffen sie auf zahlreiche U.B.C.S. Söldner, welche von Birkin angeheuert wurden. Als sie das Labor von Birkin erreichen, gehen HUNK und ein anderer Alpha in Birkins Labor. Dort kommt es zu einer Auseinandersetzung. Trotz der Umstände kann HUNK zunächst die Proben vom G-Virus sichern. Sie fahren mit dem Aufzug nach oben in die nächste Ebene und unterwegs erfragt HUNK den derzeitigen Status bei Goblin 6. Kurze Zeit später müssen sie feststellen, dass Birkin am Leben ist und sich mit dem G-Virus selbst infiziert hat. Viele Alpha-Teammitglieder sterben. Sie können zwar dem mutierten Birkin entkommen, treffen dafür aber erneut auf die Söldner. Als diese besiegt sind, trennt sich HUNK vom restlichen Team, um zurückzugehen und die verlorene G-Virus Probe wieder zu beschaffen.

Kurz nachdem Kampf wird ihnen klar, dass das T-Virus die Stadt erreicht hat und sich die Menschen beginnen in Zombies zu verwandeln. Das U.S.S. Delta-Team soll die Beweise von Umbrella's Mitschuld vernichten und begibt sich zur City Hall von Raccoon City. Das Delta-Team begegnet dem Söldner Nicholai Ginovaef, welcher zum U.B.C.S. gehört und befragen ihn.

Später wird das Team in die Gegend des Raccoon Park geschickt, um den Nemesis-T Typ zu finden, welcher außer Kontrolle geraten ist. Ein Kontroll Parasit wird injiziert, um ihn wieder unter Kontrolle zu bringen. Kurz nachdem diese Mission abgeschlossen wurde, wird das Team zum Raccoon Police Department entsendet, um dort alle überlebenden Polizisten zu töten und alle verfügbaren Beweise über Umbrella zu vernichten. Als sie damit fertig sind, erhalten sie den Auftrag, Leon zu stellen und ihn auszuschalten.

Das Wolfpack verfolgt Leon durch unzählige Straßen, obwohl Leon darum bittet, damit aufzuhören auf ihn zu schießen. Das Kommando des U.S.S. lässt das Wolfpack zugunsten von Plan B fallen. In der Nähe einer Barrikade stoßen sie erneut auf Soldaten des SPEC-OPS und auf Hunter. Nur wenig später wird das Wolfpack von zwei Tyranten T-103 angegriffen. Nach einen langen und schweren Kampf, gelingt es dem Wolfpack die zwei Tyranten auszuschalten und verschanzen sich in einem verlassenen Friseurladen. Dort wollen sie Luft holen und es noch einmal versuchen, mit dem Kommando Kontakt aufzunehmen.

Kurz nachdem das Wolfpack einige Hundert Kreaturen getötet hat, welche ihre Stellung angriffen, gibt das Kommando des U.S.S. dem Team eine letzte Chance und gibt ihnen den Auftrag, zum Labor von Birkin zurückzukehren, um dort Leon zu finden. Auf dem Weg durchs Labor müssen sie sich zahlreicher Feinde entledigen. Ebenfalls treffen sie auf Ada, mit der sie sich ein kurzes Feuergefecht liefern. Sie kann jedoch entkommen. Die Selbstzerstörungssequenz wurde eingeleitet und auf den Wartungsbildschirmen können sie sehen, wie Leon Ada küsst und sie vermeintlich in seinen Armen stirbt. Bei der anschließenden Flucht aus dem Labor und der folgenden Fahrt mit dem Lift, müssen sie zweimal gegen einen Tyrant R und zahlreichen Lickern kämpfen. Sie erreichen die Oberfläche rechtzeitig, denn kaum draußen, explodiert das Labor.

Schließlich erfährt das Kommando vom U.S.S. den Aufenthaltsort von Leon, Claire und Sherry und schicken das Wolfpack zum Londsdale Yard, wo sie gemeinsam mit dem Rest des SPEC-OPS den Rangierhof verteidigen. Trotz der Versuche von Claire, die Angreifer aufzuhalten, brechen sie durch die Verteidigungslinien. Desweiteren greifen dutzende Zombies und Crimson Heads in den Kampf ein. Claire gibt dem Druck nach und weicht zurück. Derweil kommt Leon aus seinem Versteck und schießt mit einem Scharfschützengewehr auf das Wolfpack. Nach einem heftigen Gefecht erreichen sie die Leiter und gelangen so auf die Plattform zu Leon. Sie können den angeschlagenen Leon stellen und so Claire zwingen, ihr Versteck zu verlassen. Leon fragt die Teammitglieder, für was sie kämpfen.

Rette LeonBearbeiten

Der Spieler-Charakter und die anderen Überlebenden vom Wolfpack ergreifen Leon, Claire und Sherry. Einige Teammitglieder helfen bei seiner Verteidigung, der Rest hält zu Umbrella und versucht Leon und den Rest des Teams wie geplant auszuschalten. Nachdem anschließenden Kampf und der Rettung von Leon und seinen Begleitern, nutzen sie die geretteten Daten dazu, Umbrella zur Strecke zu bringen.

Töte LeonBearbeiten

Die übergelaufenen Teammitglieder und Leon sterben in dem Gefecht. Als sie Sherry mitnehmen wollen, stellt sich Claire ihnen in den Weg. Trotz ihrer Bitte wird sie erschossen.

EntwicklungBearbeiten

Im November 2010 wurde ein Gerücht auf Kotaku.com veröffentlicht, dass Slant Six Games, Entwickler von SOCOM: U.S. Navy Seals Confrontation, auch Resident Evil: Operation Raccoon City entwickeln würde. Auf ihrer Webseite schreibt Slant Six Games, dass sie momentan ein neues außergewöhnliches Projekt entwickeln und welches in Verbindung mit einem neuen Partner entwickelt wird. Im Mai 2011 veröffentlichte das Offizielle Xbox Magazin ein Bild, das ein Idividuum mit einer Gasmaske und dem Umbrella Log zeigt.

In einem Interview mit 1up.com und Masachika Kawata, erwähnt dieser, dass das Spiel am 30. März 2011 bereits zu 45% komplett sei.

Am 27. März 2011 zeigte Capcom erste Details von Resident Evil: Operation Raccoon City im französischen PlayStation Magazin. Zu dieser Zeit waren lediglich vier U.S.S. Charaktere bestätigt: VECTOR, SPECTRE, BELTWAY und BERTHA.

Auf der E3 Messe 2011 werden zwei weitere spielbare Charaktere veröffentlicht: LUPO und FOUR EYES. Kawata erwähnt auch, dass momentn Diskussion geführt werden, ob man nicht neue B.O.W. in das Spiel einfügen soll.

Anfang 2012 offenbart Capcom das neue Protagonistenteam mit dem Namen ECHO SIX, eine Eliteeinheit des SPEC-OPS der U.S. Regierung. Diese Charaktere sind das Gegenstück zum U.S.S. und wurden entsendet, Zivilisten zu retten, die Wahrheit über den Ausbruch aufzudecken und das U.S.S. zu eliminieren.

Im Januar 2012 veröffentlicht Capcom Details der Multiplayer Moduse: Team Attack, Survivors, Biohazard und Heroes. Der Helden Modus beinhaltet einige klassische Charaktere, welche in zwei Teams unterteilt sind:

  • SPEC-OPS: Leon S. Kennedy, Claire Redfield, Carlos Oliveira und Jill Valentine.
  • U.S.S.: HUNK, Nicholai Ginovaef, Ada Wong und ein neuer Charakter mit dem Namen Night Hawk.

Zusätzlich zum normalen Multiplayer Modus, bekommt die Xbox einen exklusiven Modus spendiert. Er hat den Namen Nemesis Modus. Die Spieler können gegeneinander mit den zwei Teams antreten. Im Kampf müssen sie dann eine Kontrolleinheit finden, welche Nemesis aktiviert und die feindlichen Gegner angreift. Am Erscheinungstermin wird dieser Modus zum Download angeboten und kostet voraussichtlich 320 Microsoft Punkte. Im März 2012 wurde im Blog von Capcom bekannt gegeben, das im April ein kostenloser DLC bereitgestellt wird. In der Mission spielt man diesesmal für die SPEC-OPS und beinhaltet einige Ereignisse aus Resident Evil 3: Nemesis.

CharaktereBearbeiten

Echosix.jpg
D967a157a3d7bc9e3258d377dcf13a1c.jpg

U.S.S.Bearbeiten


ECHO SIXBearbeiten

  • Eine Eliteeinheit der SPEC OPS FIELD UNIT wurde von der U.S. Regierung entsendet, um die wahren Ereignisse des Virusausbruchs in Raccoon City herauszufinden.


Klassische CharaktereBearbeiten

Hauptartikel: Helden Modus

Momentan gibt es sieben spielbare Charaktere aus Resident Evil 2 und Resident Evil 3: Nemesis, welche bestätigt wurden, als spielbare Charaktere in dem neuen Helden Modus und erscheinen auch in der Hauptgeschichte des Spiels. Charaktere wie Leon und Claire können vom U.S.S. getötet werden. HUNK hat einen unterstützenden Auftritt im Kapitel Eindämmung. Ada Wong erscheint in Erlösung als Spion und wird vom U.S.S. angegriffen. Nicholai Ginovaef erscheint in Verseucht und Dunkle Pfade als Antagonist. Jill Valentine und Carlos Oliveira erscheinen in den zukünftigen DLCs für die SPEC-OPS.

Ein neuer Charakter mit dem Namen Night Hawk wurde für den Helden Modus betätigt.

830px-Keokiv.jpg

U.S.S. TeamBearbeiten

  • HUNK - Ein Veteran des USS, bekannt unter dem Namen Mr. Death.
  • Nicholai Ginovaef - Ein russischer Söldner des U.B.C.S..
  • Night Hawk - Ein legendärer Hubschrauberpilot von Umbrella.
  • Ada Wong - Ein weiblicher Spion, welche von Umbrella entsendet wurde, um eine Probe des G-Virus zu besorgen.


SPEC-OPS TeamBearbeiten


Nichtspielbare CharakereBearbeiten

  • Sherry Birkin - Erscheint zusammen mit Claire und Leon in der letzten Mission.

GameplayBearbeiten

Allgemeines GameplayBearbeiten

Das Spiel beinhaltet sechs auswählbare Charaktere des U.S.S.: FOUR EYES, LUPO, VECTOR, SPECTRE, BERTHA und BELTWAY. Doch kann der Spieler nur vier Charakter für den Online Modus wählen.

Im Spiel übernimmt der Spieler die Rolle eines der Mitglieder des U.S.S. Neben einem SIngleplayer Modus, gibt es auch einen 4-Spieler-Koop-Modus. Operation Raccoonn City erlaubt dem Spieler, Entscheidungen zu treffen, die weitreichende Auswirkungen haben. So kann man zum Beispiel den Tod von Leon S. Kennedy und Claire Redfield herbeiführen.

Das Spiel beinhaltet die Genres Action und Shooter und besitzt ähnlich wie Resident Evil 4 und Resident Evil 5 eine Third-Person Perspektive. Aber anderst, als in diesen Spielen, ist es dem Spieler möglich, gleichzeitig zu rennen und zu schießen oder nachzuladen. Der Bildschirm kann mit Blutspritzern vom verletzten Charakter oder Feinden oder vom Erbrochenem der Zombies und Crimsons Heads bedeckt werden.

Wenn der Spieler in den Bauch geschossen wird, erscheint auf dem Bildschirm ein Warnhinweis das man blutet. Dies lockt für eine gewisse Zeit mehr Zombies und B.O.W.s an.

Zombies werden versuchen den Spieler zu packen und zu beißen. Der Spieler hat nur eine Chance, um sich vom Zombie zu befreien, in dem man die/den angezeigte/n Taste/Joystick betätigt. Schafft man dies nicht, überfällt der Zombie den Spieler und infiziert ihn. Infizierte Teammitglieder verlieren langsam und beständig an Gesundheit und müssen mit einem Anti-Virus Spray geheilt werden. Findet man kein Anti-Virus Spray, kann man den Virus kurzzeitig mit einem grünen Ktaut oder einem Erste-Hilfe Spray aufhalten. Infizierte Spieler, welche sich in Zombies verwandeln, haben keine Kontrolle mehr über ihren Charakter und greifen ihre Teammitglieder an. Der zum Zombie mutierte Spieler muss erst getötet werdem, bevor er von anderen Teammitgliedern wiederbelebt werden kann.

MultiplayerBearbeiten

Das Spiel bietet vier Multiplayer-Moduse: Team Attack, Survivor, Heroes und Biohazard.

Spieler können Erfahrung sammeln, indem sie andere Spieler und Infizierte töten und Siege erringen. Die Erfahrungspunkte können dazu verwendet werden, um klassenabhängige Fähigkeiten und passive Kräfte freizuschalten oder zu verbessern. Diese Kräfte können bis zu dreimal erhöht werden. Spieler können ebenso Waffen freischalten. Während des Spiels können Spieler andere Waffen aufheben, auch wenn man diese gar nicht freigeschaltet hat.

Team AttackBearbeiten

Der Modus Team Attack ähnelt dem traditionellem Team-Deathmatch, indem zwei Teams gegeneinander antreten. Wer nach Ablauf der Zeit die meisten Kills hat, hat gewonnen.

SurvivorBearbeiten

Fortsetzung Folgt

User:Vault 87 BewohnerSie lasen einen Qualitätsbeitrag von Vault 87 Dweller 19:01, 2. Apr. 2012 (UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki