FANDOM



Achtung! Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst dem Resident Evil Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.



Raccoon City Vorfall
RE2 Artwork 3.png

Ursache/n:Freilassung des T-Virus in die Kanalisation.
Verursacher:Unfall, indirekt durch Umbrellas Versuch sich Proben des G-Virus zu beschaffen.
Beginn:11. Mai 1998
Ende:1. Oktober 1998
Opferzahl:100.000+[1]


Der Raccoon City Vorfall war ein katastrophaler Virusausbruch, welcher zwischen Mai und Oktober 1998 stattfand. Dieser Ausbruch endete mit der Zerstörung der Stadt durch einen Raketenangriff. Allerdings war es nicht ein einziges Ereignis das zum stadtweiten T-Virus Ausbruch führte, viel mehr waren es eine Reihe kleinerer Ereignisse, die in der Katastrophe endeten.

GeschichteBearbeiten

Der Anfang vom EndeBearbeiten

Obwohl der Ausbruch in der Stadt erst im September geschah, besiegelten die vorherigen Ereignisse im Mai das Schicksal von Raccoon City.

Am 11. Mai ist James Marcus durch das Progenitor-Virus und seiner Egel Kolonie, an der er experimentierte, wieder auferstanden. Er wollte Rache an Umbrella nehmen, die ihn 10 Jahre zuvor ermordete.

Seine Rache begann damit, das er das T-Virus in das Arklay-Labor entließ. Obwohl sich das Personal mit Schutzanzügen versuchte zu schützen, war es jedoch bald darauf zu spät.[2]

Am 13. Mai begann die Krankenstation die Mitarbeiter zu behandeln. Der Hundewärter litt unter Schwellungen, welche jedoch nur notdürftig verbunden werden konnten. Im laufe der nächsten Tage beschrieb er in seinem Tagebuch, wie sein Fleisch immer mehr verfaulte.[2]

Am 14. Mai entkamen einige Cerberus aus ihren Käfigen und flohen in die Arklay Mountains.[2]

Am 15. Mai wurde das Labor abgeriegelt und das Personal darin eingeschlossen.[2]

Am 16. Mai versuchte ein Mann von dort zu entkommen und wurde erschossen.[2]

Am 19. Mai ist der Hundewärter bereits so weit vom T-Virus infiziert, das dieser wahnsinnig wurde und seinen Arbeitskollegen Scott aufaß.[2]

Am 3. Juni schrieb Martin Crackhorn einen Abschiedsbrief und nahm sich anschließend das Leben, da er nicht das Schicksal seiner untoten Kollegen teilen wollte.[3]

Das UnausweichlicheBearbeiten

Der Müll aus dem Labor von Dr. Birkin, welcher mit dem T-Virus kontaminiert war, sammelte sich in der neu eingerichteten P-12A Müllverbrennungsanlage. Am 29. Juli war die Anlage so weit ausgelastet, das sich einige Mitarbeiter bereits mit dem Virus infiziert hatten.[4] Noch vor dem 17. August mehrten sich Berichte, das Monster in der Stadt gesehen wurden.[5] Umbrella begann mit Vorbereitungen auf das Unvermeindliche und berief am 15. September ihre U.B.C.S.-Einheiten ein.[6]

In den Tagen bevor der stadtweite Ausbruch stattfand, füllte sich das Raccoon General Hospital mit zahlreichen Patienten, welche an der Kannibalenkrankheit litten.[7]

Die S.T.A.R.S. ErmittlungBearbeiten

Von Juni bis Juli häuften sich die Berichte über ungewöhnliche Todesfälle und mysteriöse Tiere in den Arklay Mountains. Aufgrund dieser Berichte wurden die Straßen zu den Arklay Mountains am 9. Juli von der Polizei gesperrt und das S.T.A.R.S. Bravo Team, angeführt von Enrico Marini, wurde entsendet, um diese Vorfälle zu untersuchen.

Unbemerkt von Umbrella und S.T.A.R.S., war james Marcus der Auslöser für den Virus Ausbruch in den Arklay Mountains. Umbrella schickte später einen Brief an ihren Agenten und Captain des S.T.A.R.S. Alpha Team Albert Wesker. Dieser soll die S.T.A.R.S. Mitglieder zur Villa locken, wo sie gegen die B.O.W.s kämpfen sollen.[8] Am 23. Juli stürzte der Hubschrauber des S.T.A.R.S. Bravo Teams aufgrund eines Motorschadens im Raccoon Forest nahe der Villa ab.

Zur selben Zeit wurde auch der Ecliptic Express durch Marcus Egel mit dem T-Virus infiziert. Der Zug kam zum Stillstand und wurde später von Rebecca Chambers entdeckt. Der Pilot des Bravo Teams Kevin Dooley wurde von den geflohenen Cerberus getötet. Der Co-Pilot Edward Dewey konnte zwar flüchten und schaffte es noch zum Ecliptic Express, erlag aber später seinen Verletzungen. Zuvor konnte er Rebecca noch warnen, das Zombies und andere Monster im Wald ihr Unwesen trieben.

All dies wurde von Albert Wesker und William Birkin beobachtet. Sie gaben auch der Ermittlungseinheit Befehle, welche sich an Bord des Ecliptic Express befand. Jedoch wurden die Mitglieder aufgrund der Egel entweder getötet oder mit dem T-Virus infiziert.

Das Bravo Team gelang es letztendlich trotz aller Umstände dennoch, die Villa zu erreichen. Währenddessen traf Rebecca Chambers im Ecliptic Express auf den geflohenen Sträfling Billy Coen. Nachdem die beiden die Zugfahrt überlebt und diesen zum Entgleisen gebracht hatten, erreichten sie das Ausbildungszentrum von Umbrella. Über Monitore verkündete Marcus seine Wiederauferstehung. Wesker und Birkin waren durch die scheinbare Wiederbelebung von James Marcus überrascht. Da die Egelpopulation aber stätig zunahm und der Proto Tyrant entkommen war, schien das Gebäude verloren.

Diese Ereignisse zwang die beiden am nächsten Tag das Selbstzerstörungs-Protokoll des Ausbildungszentrums zu aktivieren. Desweiteren gestand Wesker Birkin, das er Umbrella verlassen wollte. Kurze Zeit später traf Wesker auf Sergei Vladimir und seinen Leibwächter Ivan. Sergei tadelte Wesker für seinen Ungehorsam und konfrontierte Wesker mit Ivan. Allerdings konnte dieser entkommen, da er Ivan solange beschäftigten konnte, bis die Selbstzerstörungssequenz einsetzte. Daraufhin begaben sich die beiden zur Villa, da sie den Auftrag hatten, die B.O.W. T-A.L.O.S. von dort zu holen. Anschließend trugen sie die B.O.W. in einen Sack durch den Raccoon Forest davon. Dies konnte von Rebecca Chambers und Richard Aiken, kurz bevor sie von Yawn angegriffen wurden, beobachtet werden.












ReferenzenBearbeiten

  1. Resident Evil 3: Nemesis Es wird berichtet, das die Opferzahlen die 100.000 uberschritten hat.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Resident Evil, Tagebuch des Wächters
  3. Resident Evil, Testament des Forschers
  4. Resident Evil 3: Nemesis, Tagebuch des Abteilungsleiters
  5. Another Side of Biohazard. Capcom. ISBN 4-8465-2307-1. 
  6. Resident Evil 3: Nemesis, Tagebuch des Söldners
  7. Resident Evil 3: Nemesis, Tagebuch des Chefarztes
  8. Resident Evil: The Umbrella Chronicles, Brief vom Sicherheitschef

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki