FANDOM



Die Queen Zenobia war ein Kreuzfahrtschiff und gehörte bis 2003 zur Paraguas Line Company.

GeschichteBearbeiten

Das Flagschiff der Paraguas Line wurde 1978 gebaut. Das Innenleben wurde Schiffen aus den 1930ern nachempfunden, dem "Goldenen Zeitalter der Kreuzfahrtschiffe". Das Design basiert auf Entwürfen, die George Trevor vor seinem Verschwinden hinterließ. Zeitungen aus der Zeit, als das Schiff gebaut wurde, berichten von den Auszeichnungen, die das Design erhielt.

Das Schiff ist nach Zenobia benannt, der Königin des Reiches Palmyra, die vom Römischen Reich enteignet wurde. Wie die namensgebende Schönheit der Legende wird auch das Schiff die "Perle des Atlantiks" genannt und ist bis heute eines der populärsten Kreuzfahrtschiffe, die im 20. Jahrhundert gebaut wurden.

Als Flugreisen die Popularität langer Seereisen verkümmern ließen, schien in den 80ern die Queen Zenobia - wie auch ihr Schwesterschiff - reif für die Abwrackwerft.

Zum Glück wurde sie von der Paraguas Line erworben. Ihre Dampfturbinen wurden durch ein elektrisches Diesel-Antriebssystem ersetzt. Laderaum und Kabinenbereich wurden vergrößert, das Schiff mit neuester Technologie ausgestattet. Die Queen Zenobia wurde wiedergeboren als voll funktionstüchtiger Luxusliner.

Nach der Restauration brach die Queen Zenobia auf zu einer Weltreise. Im Anschluss umschiffte sie Südamerika und erlebte viele weiter Fahrten. In Zukunft wird der Starthafen für ihre Afrikafahrten im Mittelmeer liegen. Die Queen Zenobia wird noch für viele Jahre ihren Passagieren viel Freude bereiten.

Story-screen03

2003 meldete die Paraguas Line Company Konkurs an und die Schiffe standen kurz vor der Verschrottung. Kurze Zeit später verschwand es und die anderen Schiffe, wurden aber in Wahrheit von Morgan Lansdale erworben. Lansdale brauchte die Queen Zenobia und ihr Schwesterschiff, sowie die Queen Dido als Basis für die Terroristenorganisation Il Veltro, die diese als Startpunkt für ihre Angriffe auf Terragrigia nutzen wollten. Nachdem die Terroristen beseitigt waren, ließ Lansdale die Forscher an Bord der Queen Zenobia, damit diese dort ihre Forschungen bezüglich des Gegenmittels für das T-Abyss-Virus fortsetzen konnten.[1]

2005 untersuchten die B.S.A.A. Agenten Parker Luciani und Jill Valentine die Queen Zenobia und stießen auf eine Verschwörung zwischen Il Veltro, der F.B.C. und der erst seit kurzem existierenden B.S.A.A..


Technische DatenBearbeiten

Tonnage: 148.000 Bruttoregistertonnen

Verdrängung: 90.000 Tonnen

Länge: 335,8 m

Breite: 52,3 m

Höhe: 93,97 m

Antrieb: Elektrischer Dieselantrieb

Besatzung: 1094 Offiziere und Mannschaft

Passagiere: 2200

InformationenBearbeiten

  • Die Queen Zenobia ist das dritte Schiff, das als Setting für ein Resident Evil Spiel dient. Das erste war die Starlight in Resident Evil: Gaiden und das zweite Schiff war die Spencer Rain aus Resident Evil: Dead Aim.
  • Das Kreuzfahrtschiff wurde nach Zenobia, der Königin von Palmyras benannt.
  • Das Design des Schiffes basiert auf den beiden Schiffen MS Queen Elizabeth und MS Queen Victoria.
  • In der nicht Kanon Anzeige Queen Zenobia Cruise Lines, gehört das Schiff der Queen Zenobia Cruise Lines Company und hat zwei Schwesterschiffe, die Queen Olethea und die Queen Septima.
  • Im inneren des Kabinenbereichs kann man Bilder von der Sonnentreppe und andere Hinweise zu Resident Evil 5 finden.
  • Paraguas ist das spanische Wort für Umbrella.

GalerieBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. Resident Evil: Revelations, Infektionsprotokoll der Queen Zenobia


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki