Fandom

Resident Evil Wiki

George Trevor

1.233Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen


George Trevor war der bedauernswerte Architekt der von Ozwell E. Spencer in den 60'er Jahren den Auftrag erhielt seine Villa zu kreieren und zu bauen. Außerdem wurde er auch engagiert die Antarktis-Anlage zu erschaffen. Er war Vater von Lisa Trevor und Ehemann von Jessica Trevor .

BiografieBearbeiten

Eigentlich war George ein Architekt aus New York City, der bekannt war für seinen Einfallsreichtum und seine Intelligenz. Eines seiner Merkmale als Architekt lag darin, dass er oft geheime Hallen oder Räume in seine Gebäude einbaute, zudem versteckte er gern Geräte hinter Panelen oder installierte zur Abschreckung Sprengfallen.[1] Dies erregte das Interesse des reichen Adligen Lord Ozwell E. Spencer, der mit Trevor 1962 einen Vertrag aushandelte, dass dieser ihm eine private Villa in den Arklay Mountains, im Wald von Raccoon City[2][3], bauen sollte, das nach dem Vorbild seines europäischen Anwesens gestaltet werden sollte. Spencer lockte ihm mit der Aussicht auf unbegrenzte finanzielle Mittel, um ihm ein Haus zu bauen, dass gleichsam schön und geheimnisvoll sein sollte. Seiner Fantasien wären keine Grenzen gesetzt. Trevor begann den Bau und baute innerhalb des Hauses gleich mehrere seiner für ihn bekannten geheimen Räume, und Fallen ein. Er selbst war während des Baus stets anwesend, um die Übersicht zu behalten. Da er eine Menge zu tun hatte, schickte er nach seiner Frau Jessica und seiner Tochter Lisa, da er dort nicht weg konnte, um bei ihm zu bleiben. Sie erreichten die Villa am 10.November 1962.[4]

Der Bau der Arktis AnlageBearbeiten

Neben der Arbeit an der Spencer Villa , wirkte Trevor auch an der Konstruktion der Antarktis-Anlage mit. Er machte Entwürfe für Edward Ashford , die Alexander Ashford später für den Bau der Antarktis-Anlage verwendete. Einiges dort erinnert auch an die Spencer Villa, da Trevor die Pläne für dort in die der Arktis Anlage mit einfließen ließ. Es ist nicht bekannt, ob Spencer das genehmigte oder überhaupt davon wusste.

VerdachtsmomenteBearbeiten

Bei seiner Ankunft in der Villa am 13. November, wurde Trevor mitgeteilt, dass seine Familie bereits das Anwesen verließ, da ihre Tante Emma krank sei.[4] Er nahm sein Dinner allein mit Spencer ein, nichts ahnend, dass seine Frau und seine Tochter als Testsubjekte für den Progenitor-Virus missbraucht wurden, während sie speisten.

Am nächsten Tag, dem 14. November, machte Trevor einen Rundgang durch die Villa und bewunderte Spencers mittelalterliche Rüstungen, Da Vinci Gemälde und die Raphael Statue. An diesem Tag eröffnete ihm Spencer auch, dass er vorhabe einen pharmazeutischen Konzern zu gründen, und die Villa als Unterkunft für seine Angestellten zu nutzen. Das verwirrte George, da er bisher angenommen hatte, dass Spencer die Villa allein als privates Refugium nutzen wollte, schon wegen der verschwiegenen Abgeschiedenheit des Gebäudes.

Bei einem Spaziergang im Hof des Anwesens bemerkte George am 18. November, dass einige Dinge plötzlich nicht mehr an ihrem Platz standen, oder gar verschwunden waren. Am Erstaunlichsten fand er aber eine große Öffnung hinter dem Wasserfall.Grund dafür war ein Labor, dass man gerade anfing zu bauen. Männer in weißen Kitteln, die nach Infektionsmittel rochen, begleiteten George Trevor dann vom Hof zurück zur Villa.

Am 20. November stellte George fest, dass er sein Feuerzeug verloren hatte. Er vermutete es befände sich wohl noch in dem kleinen Raum mit dem Jagdgewehr an der Wand (welches Auslöser einer Falle in der Decke war). Als er es jedoch überprüfte, musste er feststellen, dass es tatsächlich verschwunden war. Spencer setzte George in Kenntnis, dass dieser am nächsten Tag abreisen werde.

Am nächsten Tag beobachtete George einige dieser weiß gekleideten Herren, die er tags zuvor bereits gesehen hatte, die Gemälde mit Spencers Konterfei ins Haus trugen-die Gemälde zeigten allerdings einen Mann dessen Alter schon weit fortgeschritten war. Plötzlich wandte sich einer der Männer zu ihm um und sagte: "Sind sie jetzt bereit für Ihre Familie." In diesem Augenblick wurde George von jemand anderem niedergeschlagen, der hinter ihm gestanden haben musste, und danach in einen Raum eingesperrt. Erst am 24. November, also nach drei Tagen Gefangenschaft, wurde George Trevor klar, dass nur Spencer und er die einzigen waren, die von den Geheimnissen der Villa wussten. Und Spencer wollte seinen Tod, um diese Geheimnisse mit ihm zu begraben. So bereitete er alles für seine Flucht vor.

Er versuchte zu fliehen, als er entsetzt einen Schuh seiner Frau in der Villa fand, der einfach so herumlag. Unter Drogen gesetzt, versuchte er sich verzweifelt an die Rätsel zu entsinnen, die er selbst erdachte, wie die Augen des Tigers und das Goldene Emblem. Als allerletzten Ausweg versuchte er nun durch ein geheimes Netz von Tunnel zu entkommen, fand aber nicht mehr heraus.

TodBearbeiten

Nachdem er einigen Tagen lang den Wachen in der Villa versuchte zu entkommen, war er schließlich gezwungen in den Untergrund zu gehen. Er flüchtete sich in einen noch nicht ganz fertig gestellten Bereich des Hauses. Halb verhungert und vollkommen geschwächt versuchte George sich an die Rätsel zu erinnern, die er selbst erdachte, um den Fallen zu entkommen. Nach und nach wurde ihm klarer, dass er es war, der seine Familie in die Hände von Vipern trieb, die sie folterten. Bei seiner Flucht, sprang er in eine Grube die ihn zu einem geheimen Pfad bringen sollte. Doch sein Weg wurde von einem Stein blockiert, den er nicht bewegen konnte. Als er den Stein im Dunkel berührte bemerkte er, dass etwas darauf geschrieben stand. Mit seinem letzten Streichholz beleuchtete er einen Grabstein und in diesem war sein eigener Name eingemeiselt. Nun wusste er, es würde sein Schicksal sein in diesem Herrenhaus zu sterben. Gefangen in diesem unvollendeten Gang, ohne Hoffnung auf ein Entkommen, flehte er in seinem Tagebuch seine Tochter und seine Frau an ihm zu vergeben, bevor er schließlich, ohne Kraft noch weiter zu kämpfen, an Hunger und Durst starb.


ReferenzenBearbeiten

  1. Resident Evil: The Umbrella Chronicles, Arklay Labor "Villa" Notizen
  2. Biohazard Kaitaishinsho, Enterbrain, Seite 332
  3. Resident Evil, Zeitleiste
  4. 4,0 4,1 Bio Hazard: Die wahre Geschichte hinter Bio Hazard, Capcom, Seiten 2–21

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki