FANDOM



G-Virus ist ein Dokument aus dem Archiv des Spiels Resident Evil: The Darkside Chronicles, Erinnerungen einer verlorenen Stadt.


Das agressive Virus, das vom
genialen Wissenschaftler Dr. William Birkin,
Mitarbeiter der Umbrella Corporation,
erschaffen wurde.
Es verleiht den Zellen seines Wirts,
dem es verabreicht wurde, große
Vitalität und herausragende
Regenerationsfähigkeiten.
Eine unzureichende Aufnahme des
Virus führt dazu, dass sich der Wirt
in einen "G-Organismus" verwandelt
und sein logisches Denkvermögen
sowie seine Eigenwahrnehmung
verliert. Ein "G-Organismus" wird
ausschließlich von seinem
Überlebensinstinkt geleitet.
Die Umbrella Corporation verfolgte
den Plan, Wissenschaftler, deren
Ansichten von denen des Unternehmens
abwichen, zu Einsatzteams
zusammenzuschließen, die G-
Organismen fangen sollten. Die
Wissenschaftler lehnten sich jedoch
dagegen auf.
Sie wendeten das G-Virus
bei sich selbst an, was zur
G-Virus-Transformation führte. Die
entstehenden Monster-Wissenschaftler
zerstörten aus Rache beinahe die
Umbrella Corporation.
Später löste dieser Konflikt den
explosionsartigen Ausbruch des
T-Virus aus, das ganz Raccoon City
infizierte.


Vorlage:Darkside Chronicles Dokumente

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki