FANDOM


Familie Baker

Die Familie Baker ist eine Gruppe von Personen, die in Resident Evil 7: Biohazard auftreten und die Antagonisten des Spiels bilden. Die Familie hat folgende Mitglieder:

Biographie Bearbeiten

Mindestens bis zum Jahr 2013 waren die Bakers eine völlig normale Familie. 2014 entdeckte Lucas Baker bei einem Jagdausflug in den Bayous (Küstensümpfen) von Louisiana einen nach einem Hurricane gestrandeten Tanker. Er berichtete sogleich seinem Vater Jack davon, und gemeinsam beschlossen sie, sich auf dem Tanker umzusehen.

Bald darauf schien es, als habe die Familie vom einen auf den anderen Tag ihr Haus verlassen. In den folgenden Jahren wurden sie dann allerdings doch noch gelegentlich gesehen, wobei sie äußerst feindselig auftraten. Nachdem rund um die Baker-Plantage innerhalb von zwei Jahren über 20 Personen spurlos verschwanden - die meisten davon waren Auswärtige und Touristen - wagte sich niemand aus Dulvey mehr in die Nähe der Farm. Die Sichtungen von Jack und seiner Familie wurden so selten, dass die anderen Stadtbewohner schließlich davon überzeugt waren, dass die mittlerweile völlig verwahrloste Plantage verflucht oder mindestens aufgegeben und verlassen sein müsse.

Im Juni 2017 wurde der TV-Produzent Andre Stickland auf den Fall im Rahmen seiner Fernsehshow "Sewer Gators" (Kanalkrokodile") aufmerksam, und betrat das Haus mit einem Team, woraufhin sie ebenfalls von Jack und seiner Frau getötet wurden.

Verhalten Bearbeiten

Die meisten Bakers, insbesondere Familienoberhaupt Jack, Marguerite und Sohn Lucas haben sich seit dem Fund des Frachtschiffes in den Sümpfen durch Lucas extrem verändert. Obwohl sie nachwievor zu einem geregelten Tagesablauf sowie Sprechen imstande sind, sind sie seither äußerst verwahrlost, agressiv, brutal und sadistisch. Sie haben dutzende Menschen umgebracht, wobei sie sich allerdings auf jene beschränken, die ihre Plantage oder gar ihr Haus betreten. Ob sie auch Menschen an anderen Orten aufgelauert und diese auf die Farm verschleppt haben, ist nicht direkt bekannt. Es könnte aber möglich sein, da nicht alle vermissten Personen unmittelbar wirken, als würde sie die Erkundung einer herunter gekommenen Plantage reizen, so etwa mehrere Studentinnen.

Die Bakers sind zudem seit ihrer Veränderung Kannibalen, wobei sie kein festes Muster an den Tag legen, welche Opfer verzehrt werden. Einige ihrer Opfer wurden zerlegt, und anschließend von der Familie verspeist. Hinweise darauf finden sich auf Notizzetteln, die im Keller verteilt sind - so wurde ein "nerviger Hippie" zu Gumbo (einem Fleisch-Eintopf der Südstaatenküche) verarbeitet, und eine andere Person zu Barbeque verarbeitet. Allerdings legt die Familie auch hier kein festes Verhalten an den Tag - manche Personen wurden zu gekochten Gerichten, die rohen Innereien auf dem Tisch bei Ethan Winters erster Begegnung mit der Familie deuten jedoch auch auf ungekochten "Genuss" in einem gewissen Maße hin.

Andere Opfer der Familie (so etwa Andre Stickland und ein namenloser Deputy) wurden nicht gegessen. Darauf weisen die im Herrenhaus auffindbaren Leichen hin. Die Leiche von Andre taucht direkt vor dem Spieler aus dem Wasser auf, als er versucht, einen gefluteten Gang unter der Treppe zu durchqueren. Die Leiche des von Jack grausam ermordeten Deputys findet man später an einem Haken hängend im "Zerlegungsraum".

Fähigkeiten Bearbeiten

Bei all den Grausamkeiten, die sie verüben, scheinen die Bakers allerdings selbst Opfer zu sein. Sie besitzen extreme regenerative Fähigkeiten, die so weit gehen, dass die Bakers selbst nach schlimmsten Verletzungen wieder von den Toten auferstehen können. Brechen sie "tot" zusammen, handelt es sich dabei meist nur um eine einstweilige Betäubung ähnlich einer Ohnmacht, wobei diese nur eintritt, wenn den Bakers Verletzungen zugefügt werden, die für normale Menschen tödlich wären (etwa Aufspießen, Genickbruch, oder einer Verletzung des Hirns oder Herzens).

Dies zeigt sich besonders auffällig bei Jack Baker, der bei seinem ersten Aufeinandertreffen mit Ethan sowohl durch einen Genickbruch (Verursacht durch einen Zusammenstoss mit einem Stahlbalken), sowie durch die Schockwelle seines explodierenden Autos nur jeweils wenige Sekunden außer Gefecht gesetzt ist. Als Ethan versucht, den Kampfschauplatz zu verlassen, springt ihn der gerade erst zusammengebrochene Jack an, und zwingt Ethan dabei zuzusehen, wie er sich selbst in den Mund schießt. Erst danach ist er für längere Zeit ausgeschaltet, taucht jedoch schon bald wieder auf.

Ziele Bearbeiten

Die Bakers werden benutzt, um an den von ihnen verschleppten Personen Experimente vorzunehmen. Das weist darauf hin, dass so manches Opfer zunächst noch gelebt haben muss. Lucas scheint anfangs mit der Aufgabe betraut gewesen zu sein, andere Menschen zu "wandeln", sprich ihnen die gleichen Fähigkeiten zu geben, die auch die Bakers besitzen. Einem Notizzettel zufolge hat jedoch Jack bald selbst diese Aufgabe übernommen, nachdem Lucas sich wie ein "verdammter Idiot" angestellt habe, und bei seinen Versuchen drei Studentinnen "komplett vergammelt" seien. Es ist anzunehmen, dass die Studentinnen seitdem zu den Geschmolzenen gehören, die Ethan im Keller des Hauses auflauern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.