FANDOM


Sir Edward Ashford war ein Jugendfreund von Sir Ozwell E. Spencer und dem bekannten Virologen James Marcus. Zusammen gründeten sie die Umbrella Corporation, als Deckmantel für virologische Forschungen.

BiographieBearbeiten

Ashford war ein glühender Wissenschaftler mit einem vollendeten Verständnis für seine Arbeit und hatte keinerlei Interesse an Macht und Ruhm wie seine beiden Freunde.

Er begann 1968 mit der Erforschung des entdeckten Progenitor-Virus, infizierte sich aber und starb schließlich kurz darauf an den Folgen. Sein Sohn, Alexander, war weder interssiert noch sonderlich begabt in der Virologie, was dem Ansehen der Familie Ashford schadete. Deren Ruhm in der Virologie versiegte, während der Einfluss Spencers stieg und Marcus' Forschungen an Namen gewannen.

Marcus führte die Forschungen Ashfords fort, was schließlich zur Entdeckung des T-Virus führte. Edwards Enkelin Alexia begrüßte das Erbe ihres Großvaters und riss die Forschungen an sich, um letztendlich ihren eigen Mutter-Virus zu entwickeln; den T-Veronica-Virus.

Was den Ruhm der Ashfords einen Moment wieder aufhellen ließ.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki